Verfasst von: nickwimmer | 20. Februar 2017

genau am zweiundzwanzigsten Februar vor sechs Jahren


erschienen im ORBITER BLOG diese fünf Zeilen mit der Überschrift ‚Prinz Eisenherz‘ = nickwimmer’s 1 post. Inzwischen sind … posts dazugekommen.  Ich schreib das heute schon, weil ich für ein paar Tage unterwegs bin, ohne Notebook, in einer anderen europäischen Stadt, in LISSABON.

IMG_20170220_0002.jpg

 

 

Verfasst von: nickwimmer | 19. Februar 2017

„m o n t a g s a b e n d s“ 1 Collage und 3 Szenen


IMG_20170218_0001.jpgCollage: nickwimmer 18februar2017

montags-abends-drei-szenen

Text: nickwimmer 19februar2017                                                                                                                                                              montags-abends-drei-szenen   ANKLICKEN oder/und TEXT  hier lesen

img_20170219_0002img_20170219_0003img_20170219_0004IMG_20170219_0005.jpgimg_20170219_0006


Freitag 17. Feb. 19:30 und Samstag 18. Feb. 19:30 + Di 21. und Mi 22. Feb. 10:30 Uhr. Dieses faszinierende Theaterprojekt im OrchestrionMaschinenraum des Kapitän Nemo mit seiner  CommanderIn  H20 und den zwei Bordingenieuren ( = die Soundscaper Taison Heiss+Greulix Schrank), dazu seine Beute  Professor Arronax, Harpunier Ned Land und Hel (= Helena) Campell.

20000_meilen_unter_den_meeren_008
Lucca Züchner (CommanderIn H20) , Thorsten Krohn (Kapitän Nemo)

20000_meilen_unter_den_meeren_005.jpgNick-Robin Dietrich (Professor Arronax)), Markus Campana ( Harpunier Ned Land), Thorsten Krohn (Kapität Nemo), Regina Speiseder ( Hel = Helena Campell)

20000_meilen_unter_den_meeren_003.jpgNick-Robin Dietrich, Thorsten Krohn, Regina Speiseder, Markus Campana

PHOTOS: George Podt


diesem  *****JAZZ+ KONZERT   des  G r a u p e+W e s t e r g a a r d+L i l l i n g e r  T R I O S  um 20 Uhr in der SEIDLVILLA am Nicolaiplatz in Schwabing, jenseits der Leopoldstraße aus Sicht der Schauburg !

IMG_20170214_0001.jpg

Verfasst von: nickwimmer | 11. Februar 2017

Herbert Achternbusch > Marienplatz > München > Dogtown Munich (UA)


In der Süddeutschen Zeitung am Wochenende 11./12.Februar 2017 auf der Seite 58 Herbert Achternbusch (*1938) im Gespräch mit der SZ-Theaterkritikerin Christine Dössel . Auf ihre sehr merkwürdigen Fragen („Nehmen Sie es München krumm, dass es die ‚Hauptstadt der Bewegung‘ war?“..“Ihre Mutter hat sich erschossen. War Ihre Mutter depressiv?“…. „Ihre Stücke wurden am Residenztheater, an den Kammerspielen aber auch auswärts an großen Häusern gespielt. Warum ist das eingebrochen?“… „Ist ‚Dogtown Munich‘ eine Abrechnung mit der Stadt?“) antwortet dieser Solitär unter den Theaterautoren und Filmemachern mit  ganz unverwechselbar widerhakigen und gleichzeitig anrührend zarten, melancholisch hellsichtigen, schmerzlich genau formulierten Gedanken.

Die Uraufführung von „Dogtown Munich“ ist am Sonntag 12.Februar 2017 im Volkstheater , Regie: Pinar Karabulut (*1987)

Verfasst von: nickwimmer | 10. Februar 2017

Montag,dreizehnter Februar um neunzehn Uhr am Marienplatz für…


… eine angstfreie weltoffene bunte und solidarische Stadtgesellschaft. JETZT.            I’msick  ofPeGi  Dashit  stationär und sich fortbewegend auf dieser Marschroute: Marienplatz > Tal > IsarTor > Thomas Wimmer Ring > Maximilianstraße > Residenzstraße > Dienerstraße > Marienplatz

IMG_20170210_0001.jpg

Collage: nickwimmer 10februar2017 ( München Marienplatz + Rathaus im Jahr 1908)

Older Posts »

Kategorien