Verfasst von: nickwimmer | 14. Mai 2018

KAFKA in Landsberg. Noch 1x Di 15.Mai 20Uhr die faszinierende Theaterproduktion > K.< der kongenialen jungen Truppe um den Regisseur WOLFGANG NÄGELE . . .


. . . mit der Dramaturgin MERET KÜNDIG, der Bühnen- und Kostümbildnerin ANDREA FIPPL, dem Videokünstler MARC BUYNY, und den beiden Schauspielerinnen KIM BORMANN und REGINA SPEISEDER.

IMG_20180514_0007.jpg

K. ist eine überraschende Collage* aus Kafka*-Texten*, komponiert für zwei Stimmen, für diese zwei ganz wunderbaren Schauspielerinnen, und gleichzeitig choreographiert als Atmungs- und Bewegungs-Partitur für diese beiden Artistinnen unter der Zirkuskuppel im Turnsaal im Bau und im Käfig. Minimalistisch-zweckmäßig-schön gekleidet auf einer minimalistisch-funktional-schönen Bühne entwickeln diese beiden Sprechkünstlerinnen mit dem feinen Rhythmusgespür des Herzschlags Kafkas Textgedanken einer existenzial-komischen Welt. Eine vollkommen überzeugende Theaterproduktion, siebzig Minuten, das ideale Timing, und doch, viel zu kurz.

***K. ist „Eine Stückentwicklung nach Texten von Franz Kafka“ . Die ausgewählten Textpassagen sind entnommen den Erzählungen Der Bau, Ein Hungerkünstler, Blumfeld ein älterer Junggeselle, Poseidon, dem Roman Der Prozess und den Tagebüchern. Die Erzählung Auf der Galerie ist der Assoziationsraum für eine hinreißende Zirkus-Manege-Choreographie mit dem Pferd ohne seine Kunstreiterin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: