Verfasst von: nickwimmer | 15. März 2017

‚A man who looks but doesn’t see…‘,


IMG_20170314_0008.jpgDavid Hemmings (1941-2003) as THOMAS und Vanessa Redgrave (*1937) as JANE  in BLOW-UP.   (Moviestore Collection/Alamy) Collage: nickwimmer

schreibt der Schriftsteller Anthony Quinn (*1971 in County Tyrone, Northern Ireland) im GUARDIAN am Wochenende 11.März 2017 über den Photographen Thoma in BLOW-UP von  Michelangelo Antonioni. Dieser Film kam genau vor 50 Jahren am 16.März 1967 in England in die Kinos (in Deutschland im Juni 1967). „Appropriately for a picture about perception and ambiguity“, schreibt Quinn, „it plays very differently from the one I remember first seeing years ago – I could have sworn it was in black and white, for a start“. Und fügt als 1971Nachgeborener einen ganz wunderbaren Gedanken über die verklärten 1960er Jahre hinzu:“Memory is a great maker of fictions. Take the 1960s. The decade exists in the public imagination in a quite different way from the one most people actually lived through. The old line goes that if you can remember the 60s you weren’t there…“. I couldn’t agree more.

IMG_20170314_0001.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: