Verfasst von: nickwimmer | 5. August 2016

„Wir können das Nachdenken über unsere Gesellschaft nicht nur…“, sagt Johan Simons im AZ-Interview…


….in der Freitagausgabe (5.August 2016) „…den Politikern überlassen. Das meine ich nicht arrogant. Die ganze Welt wird politischer. Ich muss mich jeden Tag und jede Stunde politisch verhalten. Man kann jetzt kein Festival* machen, ohne dass man Politik einbezieht. Das geht einfach nicht.“ Auf die Frage der Interviewerin „Die Politik fordert als Konsequenz auf Terror oft verstärkte Sicherheitsmaßnahmen. Was kann die Antwort der Kunst auf Terror sein?“ antwortet Simons: „Kunst kann in unruhigen Zeiten Mut, alternative Wege und andere Denkweisen und Perspektiven zeigen. Wir können den Menschen zeigen, was unsere Werte sind.“ Johan Simons war von 2010 bis 2015 Intendant der Münchner Kammerspiele, gegenwärtig ist er Intendant* der Ruhrtriennale* und übernimmt ab 2018 die Leitung des Bochumer Schauspielhauses, das er mit den Theatern in Gent und Rotterdam vernetzen will.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: