Verfasst von: nickwimmer | 3. August 2016

Und jetzt wieder G9. Oder G9 oder G8. Oder G9 und G8. Oder und/oder? Was jetzt?


Angesichts der Verhältnisse und Aussagen“, erklärt MAX SCHMIDT = der Vorsitzende des BPhV = Bayerischer Philologenverband = eine bayerische Vereinigung von Philologen =  griechisch ‚philologos‘ =  Liebhaber der Sprachen und des Lernens, die an bayerischen Gymnasien in jungen Menschen die Eignung für alle nur erdenklichen Universitätsstudien heranreifen lassen (‚die allgemeine Hochschulreife‘)  und die zutiefst überzeugt sind, dass dieser Reifeprozess des Kindes zu einem studierfähigen Erwachsenen in der Obhut der Philologen nur dann gelingen kann, wenn dafür mindestens 9 Jahre  Zeit, Ruhe und Muße zur ungestörten Verfügung sind, nicht gestört durch kultusministerielle Erlasswut, parteipolitische Profilierungssucht oder neoliberale Turboverwertungsinteressen der Wirtschaft, „angesichts der Verhältnisse und Aussagen, die wir haben, wissen wir, dass die Masse überall, wo es gehen wird, den etwas gedehnteren Weg wählen wird“. (ABENDZEITUNG Mittwoch 3.August 2016, S.9)

Für alle, die jetzt überhaupt keine Ahnung haben, von was MAX SCHMIDT spricht, nur soviel zur Entschlüsselung: ‚der etwas gedehntere Weg’=  G9 = neunjähriges statt achtjähriges Gymnasium ;  ‚die Masse überall, w0‘  = eine Zahl  von 1) SchülerInnen 2) Eltern 3) LehrerInnen 4) DirektorInnen 5) Gymnasien in Bayern, wenn sie wählen können/sollen/müssen/werden zwischen G9 oder G8 oder G9 und G8 oder G9 oder/und G8.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: