Verfasst von: nickwimmer | 18. Mai 2016

„Hier kann man von der Straße hereinkommen und für fünf Pfund Shakespeare sehen“, sagt…


Emma Rice, die beeindruckende neue Direktorin am Londoner GLOBE THEATRE in einem richtig spannenden Porträt in der SZ*: „…. Es geht um Zugänglichkeit, um ein Gemeinschaftserlebnis.“ Für sie ist das GLOBE ein Schmelztiegel der Menschheit, in dem man alte und neue Geschichten hört und sieht.“ Offen und verletzlich zu bleiben, ist für sie notwendig, um gutes Theater zu machen: „Wir müssen all diese Schutzmechanismen loswerden, die wir uns als Erwachsene zulegen, um irgendwelche Ziele zu erreichen. Die sind fürs Theater wertlos.“

IMG_20160518_0007_0001.jpg

IMG_20160518_0006.jpg

Das GLOBE THEATRE direkt an der Themse, dort neben der TATE MODERN und der MILLENNIUM BRIDGE, der schwebenden Fußgängerbrücke über den Fluss.                       Photos: nickwimmer , bei dem Augen-Blick hoch oben auf  ST PAUL’s

„Man ist hier nicht in einer Blase, man wird nicht ermutigt, die Welt draußen zu vergessen. Nein, wir werden daran erinnert, dass wir auf unserem Planeten sind – durch die Menschen, die uns umgeben und die Wolken, die über uns hinwegziehen, gerade, wenn sie ein bisschen Regen auf uns fallen lassen“, sagt Emma Rice.**

*SZ 18.Mai 2016 Feuilleton S.10:  „Shakespeare für fünf Pfund – Mehr Frauen auf die Bühne! Geschichten erzählen! Und mitten in der Welt sein! Ein Besuch bei Emma Rice, der neuen Direktorin am Londoner Globe Theatre“ von Alexander Menden

**Im Orbiterblog habe ich am 22.August 2015 Emma Rice vorgestellt unter der Überschrift „You’re directing a new stage production ‚946‘ based on Michael Murporgo’s wartime novel for children…“

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: