Verfasst von: nickwimmer | 21. April 2016

…ein deutscher Wunsch, die Wirklichkeit abzuwählen…


„Nein, andere Parteien stehen keineswegs glänzend da. Auch Grüne, Linke und CDU haben schon bessere Tage gesehen. Aber…“, so beginnt JENS BISKY seinen hochinteressanten,  ganz freischwebendlinken PolitEssay ‚VORWÄRTS?‘, den die SZ heute statt im politischen Teil im Feuilleton abdruckt,  „…die Schwäche der SPD wird traditionell aufmerksamer registriert. Weil diese Partei auf eine so lange, interessante und im Ganzen stolze Geschichte zurückblickt, weil das Klagen und Schimpfen über die Sozialdemokratie seit über einem Jahrhundert nicht abreißt. …………..Die Deutschen erleben die Gegenwart als eine nicht abreißende Kette von Einschränkungen der nationalen Souveränität: Krieg an den Rändern Europas, gewaltige Wanderungen und ein von der Zentralbank nicht zu beherrschender Währungsraum sind zu den Unwägbarkeiten der Globalisierung hinzugekommen.

IMG_20160421_0001

,während Angela Merkel experimentiert, wie Regierungshandeln unter diesen nicht gewählten, aber kaum rasch zu ändernden Bedingungen erfolgreich sein könnte. Dies beschert der Gesellschaft eine Jetlag-Erfahrung: die Vorstellungen von Politik, die Erwartungen an sie sind noch nationalstaatlich geprägt, aber politisches Agieren erfolgt auf größeren, unüberschaubaren Bühnen. Die gegenwärtige Sozialdemokratie ist an beidem beteiligt, ihr Stil aber folgt noch alten Vorstellungen von Staat und Machbarkeit. Deshalb wirk sie vielfach bloß defensiv. Das Dilemma  –  Gerechtigkeit und Modernisierung scheinen kaum zu harmonisieren, dennoch kann auf beides nicht verzichtet werden  –  müsste selber zum politischen Thema werden. Wie das gelingen könnte, ist nicht nur für Sozialdemokraten interessant.“ (SZ 21.April 2016, Seite 11)

‚eine deutsche Wolke‘ by nickwimmer 21/04/2016

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: