Verfasst von: nickwimmer | 9. Dezember 2015

Ausverkauft = Toll = Schade = Toll


Beat Fähs ganz wunderbare Inszenierung DIE ENTDECKUNG DER LANGSAMKEIT in der SchauBurg ist in der ersten Februarwoche im nächsten Jahr wieder zu sehen. Die vier Dezember-Vorstellungen jetzt in dieser Woche sind ausverkauft = toll für alle, die Karten dafür erworben haben und gleichzeitig für alle, die Karten erwerben wollten aber diesmal noch keine erwerben konnten = schade, aber weil sie unbedingt diese Produktion sehen wollen erwerben sie deshalb jetzt gleich Karten  für eine der ersten Aufführungen im neuen Jahr = toll .

927

Szenenphoto: dort links Greulix Schrank , in der Mitte der Kielbögen von hinten nach vorne Markus Campana, Regina Speiseder, Nick Robin Dietrich, mit dem Seemannskäppi Peter Wolter, mit der blauen Matrosenmütze Lucca Züchner und im Hintergrund  Thorsten Krohn. PHOTO: George Podt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: