Verfasst von: nickwimmer | 24. März 2015

Dachte ich mir’s doch, die SZ-Redaktion WISSEN liest das SchauBurg HOME’streiflicht’….


Da erscheint auf der Homepage der SchauBurg dieser zornige Zwischenruf, der mir so aus der Seele spricht, ein Zwischenruf gegen bräsig arrogante deutsche Politiker, die penetrant „griechische Hausaufgaben“ einfordern. H – A – U – S – A – U – F – G – A – B – E – N = 3 A 2 U 1 B 1 E 1 F 1 G 1 H 1 N 1 S = „gallig, demotivierend, trennend“, in der Schule sowieso, erst recht in der europäischen Politik. In der SZ-Redaktion WISSEN wird dieser Zwischenruf gelesen und schon entdeckt ein lateral denkender Redakteur eine Studie spanischer Wissenschaftler der Universität Oviedo (Hauptstadt des Fürstentums Asturien in Nordspanien), die im Journal of Educational Psychology schreiben: klug überlegte Aufgaben, die selbstständiges Lernen fördern, sind sinnvoll, dagegen wirkt eingefordertes Beschäftigungspensum, noch dazu kontrolliert von genervten Hausaufgabenüberwachern, demotivierend und ist in jeder Hinsicht kontraproduktiv.(SZ 24.03.2015, Seite 16 WISSEN)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: