Verfasst von: nickwimmer | 29. Januar 2015

„Näher dran ist weit voraus“ =“Bei seiner eigentlichen Zielgruppe darf das Gymnasium nicht versagen“, schärfte der


VorstandfürdenBereich“Projekte“der Karg-Stiftung, Dr.Ingmar Ahl, gestern in München dem Staatssekretär für Unterricht im Bayerischen Kultusministerium ein. Nach den Kriterien des KargStiftungsBeirats sind die eigentliche Zielgruppe = die Hochbegabten ( Kinder mit einem IQ von 130 und höher, d.h. 2 von 100 Kindern, ‚genau gesagt 2,17 Kinder von 100‘), etwas großzügiger gemessen sind die eigentliche Zielgruppe = die besonders Begabten ( Kinder mit einem IQ von 120 und höher, d.h. 10 von 100 Kindern). Mitte des vergangenen Jahrhunderts (=1950) gab es in Bayern 130 staatliche Gymnasien, heute gibt es über 300. Damals traten rund 20.000 Kinder von der Volksschule ins Gymnasium über (= Übertrittsquote 15%). Heute treten rund 50.000 Kinder ins Gymnasium über (=Übertrittsquote 40%). In München liegt diese Übertrittsquote in der Stadt insgesamt bei 55% (übrigens auch in Rosenheim, in Eichstätt…), je nach Grundschule in München aber zwischen 10% und 95%.       Und da schwenkt so ein bildungspolitischer Leuchtturmwärter, Lotse und Fährmann wie die Karg-Stiftung für die verunsicherte Schulfamilie im bayerischen Gymnasialboot ein Orientierungslämpchen:“Das Gymnasium darf bei seiner eigentlichen Zielgruppe, den besonders Begabten und Hochbegabten, nicht versagen.“ Diese Stiftung, gegründet 1989 von dem Hertie-Warenhausunternehmer Hans-Georg Karg (1921-2003) und seiner Frau Adelheid (1921-2001), verfügt über ein bilanziertes Stiftungsvermögen von 121 Mio EUR und ist „operativ und fördernd tätig – Hochbegabte Kinder und Jugendliche sind unser Thema – die Gestaltung des deutschen Bildungssystems in der Hochbegabtenförderung ist unser Auftrag. Um das Ziel – ein begabungsgerechtes Bildungssystem – zu erreichen, sind wir nah dran an den Bedürfnissen des hochbegabten Kindes und der Praxis des Bildungsalltags. Denn näher dran ist weit voraus.“ (Quelle:karg-stiftung.de/home.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: