Verfasst von: nickwimmer | 27. Dezember 2014

Jane Bown, photographer (13.03.1925 – 21.12.2014)


IMG_20141227_0003                                                  Jane Bown, Selbstporträt

In einem Nachruf auf die große englische Photographin Jane Bown, die am vergangenen Sonntag im Alter von 89 Jahren starb, schreiben Luke Dodd, der Archivar ihres Lebenswerks, und der Photograph Eamonn McCabe: „She was supremely uninterested in camera equipment and worked almost exclusively with natural light, holding her clenched fist away from her body to see where the light would fall“. (in: The Guardian, Monday 22 December 2014) Sie photographierte fast ausschließlich schwarzweiß, ihre Kamera eine Olympus OM1 . Eines ihrer berühmtesten Bilder ist ein Porträt Samuel Becketts – „in 1976 Jane Bown cornered the notoriously camera-shy Samuel Beckett in a dark alleyway down the side of the Royal Court Theatre in London. With open hostility, he stood long enough to let her expose just five frames – the middle one – is among the most famous photographs of all time.“ :

 

IMG_20141227_0006                                                                                                                                                 Diese fünf Samuel Beckett Photographien und das Selbstporträt Jane Bowns sind auf dem Buchumschlag (Titel und Innenseite) des GUARDIAN BOOK  „EXPOSURES  JANE BOWN“ London 2009. Wer jetzt neugierig geworden ist,  mehr dieser Photos zu sehen, ich habe mir diesen großartigen Bildband in London besorgt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: