Verfasst von: nickwimmer | 7. Juli 2014

Heute vor einhundertdreißig Jahren, am 7. Juli 1884 kam in München Lion Feuchtwanger…


…zur Welt. „Er wurde …“, schrieb er 1928 in der Frankfurter Zeitung über seine UNIzeit in München und Berlin, wo er Geschichte,  Philosophie und Deutsche Philologie studiert hatte, und über seine  GYMNASIALschulZEIT davor am humanistischen Wilhelmsgymnasium im Lehel in der Thierschstraße, wo er vor 111 Jahren, 1903, das bayerische Zeugnis der Reife erworben hatte, „…von insgesamt 98 Lehrern in 211 Disziplinen unterrichtet, darunter waren Hebräisch, angewandte Psychologie, Geschichte der altbayerischen Fürsten, Sanskrit, Zinsenzinsrechnung, Gotisch und Turnen, nicht aber waren darunter englische Sprache, Nationalökonomie oder amerikanische Geschichte…Es wurde im Laufe seines Unterrichts der Name Plato 14 204 mal, der Name Friedrich der Große 22 641 mal, der Name Karl Marx keinmal genannt.“ *

*abgedruckt im Arche Literatur Kalender 2014 ‚Kindheit und Jugend‘, auf dem Blatt der zweiten Juli-Woche

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: