Verfasst von: nickwimmer | 26. Mai 2014

Samstagabend in der Philharmonie, der amerikanische Jazzgitarrist…


Pat Metheny zusammen mit dem Saxophonisten Chris Potter, dem Schlagzeuger Antonio Sanchez, dem Bassisten Ben Williams und dem Pianisten Guilio Carmassi in einem unbändig guten Konzert, ein dreistündiges Gesamtkunstwerk. Ich bin ein Fan, seit ich 1978 im Domicile in München die PAT METHENY GROUP mit dem Pianisten Lyle Mays, dem Bassisten Mark Egan und dem Schlagzeuger Dan Gottlieb erlebte. Die vier damals waren gleichalt, Mitte zwanzig. Mich fasziniert, wie Metheny (*1954) immer wieder in der Zusammenarbeit mit exzellenten jüngeren Jazzern (Potter *1971, Sanchez *1971, Carmassi *1981, Williams *1985) seine Musik weiterentwickelt und mit ihnen auf Konzerttour geht. Und live in diesem Konzert, an diesem Abend, nach zwei Stunden spielt Metheny nur im Duo, mit Potter, mit Sanchez, mit Carmassi und mit Williams, mit ihm die Titel-Komposition  seiner allerersten ECM LP Bright Size Life , aufgenommen 1975, damals mit dem genialen, früh verstorbenen Bassisten Jaco Pastorius. Diese Metheny-Duos, live, am Samstagabend in der Philharmonie, diese aufregende Intensität, ein Ereignis.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: