Verfasst von: nickwimmer | 21. April 2014

„Wenn nicht gerade Europawahl ist, sind die Nationalisten die größten Verächter der …


…nationalen Demokratie“, sagt der österreichische Schriftsteller und Essayist („Der europäische Landbote“) Robert Menasse in einem Interview am 18.April 2014
in den Voralberger Nachrichten. „Da bezeichnen sie das nationale Parlament als Quatschbude, die Politiker als Gauner und Versager. Dann geht es um Europa und plötzlich tun sie so, als wäre die nationale Demokratie ein bedrohtes Paradies und fordern martialisch, mit Feuer und Schwert wieder in dieses hineingetrieben zu werden. Nationalismus ist eine Krankheit. Irgendwann wird sie in Europa auf Krankenschein behandelt werden.“
Die Europawahl findet statt am Sonntag, den 25. Mai 2014, in fünf Wochen, in 35 Tagen. Die Wahlbeteiligung an der Europawahl vor fünf Jahren war in München sehr niedrig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: