Verfasst von: nickwimmer | 8. März 2014

„…wir wissen auch ohne Oscar, dass wir einen guten Film gemacht haben…“


sagt Jan Lachauer, der am Elisabethplatz sozialisierte Münchner Animationsfilmer, mit einer selbstbewussten Gelassenheit, nachdem nicht er und Max Lang mit ihrem in Los Angeles nominierten Film „Room on the Broom“ (im ORBITER BLOG habe ich am 9. Februar davon berichtet) prämiert wurden, sondern Laurent Witz und Alexandre Espigares mit ihrem genauso kreativen Film „Mr Hublot“ (ARTE zeigte diesen Kurzfilm am Mittwoch, mittags). „Das Schöne ist“, sagt Jan Lachauer weiter im Gespräch mit der SZ am 5.März, „dass sich die Regisseure der nominierten Filme in der vergangenen Woche auf einer gemeinsamen Tour durch Hollywood kennengelernt und angefreundet haben. Deswegen konnten wir uns dann einfach für Laurent, Alex und sein Team freuen“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: