Verfasst von: nickwimmer | 30. September 2013

Kurzer Montagszwischenruf, wenn „gut die Hälfte eines ….


Schülerjahrgangs inzwischen Abitur oder Fachabitur macht“ (SZ 30.September 2013, Seite 13), wenn die Frage „Akademikergesellschaft oder Akademikerblase?“ gestellt wird. Wenn „an den Hochschulen 2,3 Millionen Studenten eingeschrieben sind“, wenn also von S c h ü l- e r n , A k a d e m i k- e r n , S t u d e n t- e n die Rede ist, so als gäbe es keine Schülerinnen, Akademikerinnen, Studentinnen, dann lösen die drei Wörter „gut die Hälfte“ den einschnappenden Reflex aus: ‚zu viel, viel zu viel!‘
Wenn ich aber den Blick auf das eine Viertel und das andere Viertel dieser Hälfte richte, ergibt sich ein anderes Bild: dann sind knapp ein Viertel eines Jahrgangs, die Abitur oder Fachabitur machen, junge Männer und gut ein Viertel eines Jahrgangs, die Abitur oder Fachabitur machen, junge Frauen. Zusammen sind die beiden Viertel „gut die Hälfte eines Jahrgangs“. Und was ist jetzt mit dem einschnappenden Reflex ‚zu viel, viel zu viel‘?
Zu viel junge Männer? Zu viel junge Frauen?

P.S. „Früher“, zum Beispiel 1960,
machten in Bayern 5,3% eines Jahrgangs das Abitur,
wobei von den insgesamt 8.931 ‚Abiturienten‘ 2.715
weiblich und 6.216 männlich waren.
Fünfzig Jahre später 2010 machten in Bayern 24,2% eines
Jahrgangs das Abitur, von den 35.791 ‚Abiturienten‘
waren 19.476 weiblich und 16.243 männlich.
(Quelle: Schule und Bildung in Bayern 2012
Reihe A Bildunsgstatistik Heft 56
Schriften des Bayerischen Staatsministeriums
für Unterricht und Kultus
München, Dezember 2012)

P.S. (2) „Kurzer Montagszwischenruf“, kurz?
Ich könnte da noch viel mehr dazu sagen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: