Verfasst von: nickwimmer | 30. Juli 2012

verschulen, verschult, Verschulung


„verschulen :1.(Fachspr.) (Jungpflanzen in Baumschulen) in ein anderes Beet pflanzen. 2. (oft abwertend) der Schule, dem Schulunterricht ähnlich gestalten: das Studium wird immer mehr verschult*; (Abl.:) Verschulung, die; -, en.“
(DUDEN – Das große Wörterbuch der deutschen Sprache)

* und
ein ganz aktuelles Zitat aus der SZ :
„Wenn mehr als die Hälfte eines Jahrgangs studiert, ist das erfreulich – es sinkt aber zwangsläufig das Niveau“.(Frage eines Bloggers von einfachem Verstand: Warum ist deutsches „Niveau“ immer „zwangsläufig“ im „Sink“-flug?) „Das dazu lancierte Bachelor-Studium mit seinen sechs Semestern, oft verschulten Lehrplänen und ständigem Prüfen von Wissenshäppchen ähnelt eher einer Berufsausbildung als freier wissenschaftlichen Entfaltung“. (Johann Osel, Sprachlos, SZ 30.Juli 2012, S.37)
Übrigens: im Englischen gibt es kein Wort für „verschulen“, im Englischen gibt es auch nicht den deutschen Unterschied zwischen Bildung und Ausbildung, it’s education, good or poor .

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: