Verfasst von: nickwimmer | 26. Juli 2012

„Schule ist neben dem Vatikan so ziemlich die trägste soziale Institution, die wir haben“, sagt


heute in der ZEIT der Siegener Erziehungswissenschaftler Hans Brügelmann in einem Gespräch über Lisa&Ko, seiner Langzeitstudie über das Lernverhalten von Kindern. „Kinder sind komplex und eben keine Variablen, die man steuern kann…Kinder werden oft zu einseitig betrachtet. Viele Studien haben nur die Didaktik im Blick und sind lediglich auf messbare Leistungen in der Schule fokussiert…Es muss im Unterricht mehr Raum für die Interessen der Kinder geben. Also nicht alle auf Seite 24 im Sachkundebuch arbeiten lassen, sondern….Diese Idee ist natürlich nicht neu. Nur ist die Schule leider neben dem Vatikan so ziemlich die trägste soziale Institution, die wir haben“.
Hans Brügelmann hat im S o m m e r 1 9 8 3 das augenöffnende Buch „Kinder auf dem Weg zur Schrift“ veröffentlicht. Vor fast dreißig Jahren. Ein wunderbares Buch, damals und heute immer noch (verlegt im Libelle Verlag CH-8598 Bottighofen). In einer Nachlese 1988 schreibt Brügelmann:“Mehr als alles Reden ü b e r Pädagogik macht dieses Buch deutlich, worauf es im Umgang mit Kindern vor allem ankommt: glaubwürdig – und selbst lernfähig bleiben„.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: