Verfasst von: nickwimmer | 13. Juni 2012

Chanoch Ze’evi – Eric Gauthier – Sibylle Dahrendorf


Nicht entgehen lassen. Heute abend, spät im ARD, 23:45 – 1:05, spät, aber erst nach dem EM-Klassiker NL – D, der starke Dokumentarfilm des jungen israelischen Regisseurs Chanoch Ze’evi. Der englische Titel „Hitler’s Children“, der deutsche Titel „Meine Familie, die Nazis und Ich“ tasten sich beide nur an das heran, was die Gepräche, die Bilder dieses Films tatsächlich beim Zuschauer auslösen. Vor zwei Wochen wurde der Film in BBC2 gezeigt, im GUARDIAN hat John Crace eine ganz eindrückliche Review geschrieben (www.guardian.co.uk/tv-and-radio/john crace/hitler’s children – 23 May 2012)
Morgen Donnerstag 14.6. um 19:30 + Freitag 15.6. um 10:30 + Samstag 16.6. um 20:00 gastiert in der SchauBurg die Dance Company des kanadischen Choreographen, Tänzers und Musikers Eric Gauthier mit sieben Choreographien: Lickety-Split + The Old Man and Me + Taiko + Shutters Shut + Freistoss + The Sofa + Susto . Eine junge wunderbare Compagnie „from more than one country“, zeitgenössischer Tanz von einer packenden Intensität, und immer wieder überraschend und komisch.
Und noch ein besonderer Dokumentarfilm, im Atelier Kino in der Sonnenstraße, täglich diese und nächste Woche, jeweils zeitlich vor EM-Klassikern, Sibylle Dahrendorfs Film „Knistern der Zeit“ über Christoph Schlingensief, Aino Laberenz, Francis Kere und das Operndorf-Projekt in Burkina Faso. Ein ganz ganz genauer Film.
Drei Empfehlungen für die nächsten Tage, vorbehaltlos.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: