Verfasst von: nickwimmer | 30. Mai 2012

„Das muss man den Leuten halt einfach klar machen!“ – Haut aber nicht hin.


„Generell orientieren sich Menschen in politischen Fragen weniger an Fakten als an der Meinung, die in ihren gesellschaftlichen Kreisen vorherrscht“, erklären Sozialwissenschaftler um Dan Kahan von der Yale University in New Haven, Connecticut (SZ 30.Mai 2012, S.16 WISSEN). Dan Kahan und seine Kollegen versuchten herauszufinden, wie Menschen in den USA ticken, die gegen eine Reduzierung des Ausstoßes von Treibhausgasen sind, Erkenntnisse der Klimaforscher ignorieren und den Klimawandel als geringes Risiko einschätzen. Ein überraschendes Ergebnis: Je mehr wissenschaftliche Bildung die Befragten haben, desto niedriger schätzen sie die Klima-Risiken ein, wenn sie sich dazu auch noch ein hierarchisch-individualistisches Weltbild zurechtgelegt haben.
Wer länger schon ahnte, dass „halt“ und „einfach“ und „den Leuten klar machen“ nicht hinhaut, bekommt jetzt eine Erklärung, warum das nicht hinhaut.
Und wie erkläre ich das jetzt einem, der immer noch überzeugt ist, „dass man das den Leuten halt einfach klar machen muss“ …mit der Energiewende, mit der Regulierung der Finanzmärkte, mit dem EURO, mit den Griechen,mit…“halt einfach klar machen“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: