Verfasst von: nickwimmer | 13. Mai 2012

Vorgestern in Bayern: Abitur 2012 in Deutsch : „Die Theatergruppe Ihrer Schule inszeniert Goethes Schauspiel F a u s t …“ Wow!*


„…Der Tragödie erster Teil. Sie gestalten gemeinsam mit Mitschülern das Programmheft zu dieser Aufführung…“ = AUFGABE IV (materialgestütztes Verfassen eines informierenden Textes) „…Verfassen Sie zu diesem Zweck einen Beitrag mit dem Titel „Faust 2012″, in dem Sie das Verhältnis von Faust und Mephisto umreißen und die Aktualität des Stücks aufzeigen! Verwenden Sie für Ihre Darstellung Ihre eigenen Kenntnisse sowie die Kerngedanken der beigefügten Materialien! Veranschaulichen Sie Ihre Ausführungen durch geeignete Verweise auf die Dramenhandlung!
Hinweise der Readaktion:
– Das Programmheft enthält folgende Beiträge verschiedener Autoren; der von Ihnen zu verfassende Beitrag ist Punkt 4:
1 Die Handlung
2 Unser Bühnenbild
3 Unsere Darsteller
4 Faust 2012
– Ihr Beitrag soll 1200 bis 1500 Wörter umfassen.
– Dem Stil des Programmhefts entsprechend können die Materialien
ohne Zeilenangabe nur unter Nennung des Autors zitiert werden“.
Materialien:
1. 20 Zeilen aus der Theaterkritik zur Faust-Inszenierung am Wiener
Burgtheater:Peter Kümmel, Dieser Abgrund gehört mir
(DIE ZEIT 9/2009)
2. 11 Zeilen aus dem Einführenden Text auf der Homepage des Thalia-
Theaters Hamburg von B.v.Blomberg zur Premiere von
Faust I und II am 30.09.2011
3. 16 Zeilen aus dem ZEIT-Artikel (8/1999) von Manfred Osten, Die
beschleunigte Zeit
4. 39 Zeilen aus Thomas Mann, Über Goethes „Faust“ (1939)

Schaufenster-Abitur in Bayern
W o w* !

* wow!= interjection, informal, used when you think something is
very impressive or surprising! „Wow! Look at that!“
„If you want to sell your house profitably, it needs
a wow factor!“

Deutsch-Abitur in Bayern
das Abitur mit dem Wow-Faktor!

Und morgen, die Aufgabe I („Am Waldsaum…in dem Grase liegen…froh,nicht alles wissen zu müssen, keine Ahnung zu haben…aber den Wald zu hören“), die Aufgabe III („Von Törleß zu Trainspotting.Text inzwischen nicht mehr im Netz“.)und die Aufgabe V („…über das Nichtstun in einer Länge von etwa 1500 Wörtern“.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: