Verfasst von: nickwimmer | 22. April 2011

Un homme qui crie


Dieser Film von  M a h a m a t – S a l e h   H a r o u n   ist vollkommen. Der Regisseur „zelebriert den heiligen Ernst afrikanischen Geschichtenerzählens. Geschichten müssen davon erzählen, was die Welt im Innersten zusammenhält oder was sie auseinanderbrechen lässt“, schreibt Rainer Gansera in seiner so sorgfältig genauen Würdigung des Films in der SZ am 7.4.2011. Der Film läuft OmU im Monopol-Kino in der Feilitzschstraße bis nächsten Mittwoch, täglich um 18.00 Uhr.  * * * * *  Rate this film.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: