Verfasst von: Sandra Dreher | 29. April 2010

Gedanken über das Kinder- und Jugendtheater


Ich muss mich an den Moment zurückerinnern, als ich Freunden und Familie davon berichtet habe, dass ich die kommenden zwei Monate als „Orbiter“ tätig bin. Die Reaktionen waren durch die Bank gemischt: Interesse an der Tätigkeit, Interesse an der Schauburg, aber auch hin bis zur Gleichgültigkeit und darüber hinaus bis zur Abneigung. Gleichgültigkeit, hin oder her, aber diese Abneigung war mir dann doch ein Dorn im Auge, nicht aus gekränktem Stolz, sondern wegen dem penetrant-wiederkehrenden Stich, der einfach zu der Frage führen muss: Warum gibt es diese Abneigung, oder werden wir genauer, diese Erniedrigung des Kinder- und Jugendtheaters hin zur Minderwertigkeit?

Ist dieser Gedanke der Minderwertigkeit des Kinder- und Jugendtheater bei Personen vorhanden, die grundsätzlich nicht am Theater interessiert sind oder auch latent bei alteingesessenen Theatergängern? Oder ist es einfach nur eine Frage des Entscheidens und des Für-Sich-Entdeckens?

Die Einstellung scheint immer noch vorhanden zu sein, dass das Kinder- und Jugendtheater ein kulturelles Anhängsel ist. Mangelt es hier an einem öffentlichen Bewusstsein?

Muss es immer noch um eine kulturpolitische und ästhetische Legitimation kämpfen?

Wo steht das heutige Kinder- und Jugendtheater in Deutschland? Ist es eine Randerscheinung oder übernimmt es schon eine produktive Sonderposition?

Hierzu würde ich mich über Kommentare und Meinungen freuen, um dieses Thema näher zu beleuchten und vor allem zu klären, wie diese für mich dominante Kategorisierung entsteht und wie es möglich ist, diese zu ändern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: